Schularbeitenhilfe

Quelle: Kirchengemeinde St. Jacobi, Göttingen
Das Team der Schularbeitenhilfe (v.l.n.r.): Franz Kneer, Detlef Hertzer, Oswald Haan, Morsai Safi, Hildegard Alvares, Friederike Schmelcher, Paul Steffen, Kirsten Mische und Ulrich Reuper (es fehlen Ulrike Bürsch, Marianne Henke und Imme Sievers)

Die Schularbeitenhilfe St. Jacobi

Seit 1980 erfahren Kinder und Jugendliche in St. Jacobi unentgeltliche Unterstützung bei den Schularbeiten, und zwar montags bis donnerstags von 14 bis 16 Uhr. Vier bis fünf Mitarbeiter/innen bieten einer Gruppe von bis zu 10 Schüler/innen Hilfe bei den Hausaufgaben und bereiten sie auf Klassenarbeiten vor. Die Schularbeitenhilfe eröffnet ihnen bessere Bildungschancen und Perspektiven für ihre Zukunft.

Das Mitarbeiterteam vereint mehrere Generationen in sich. Fortgeschrittene Schüler, die selbst einmal in der Schularbeitenhilfe gefördert wurden und Studenten, die sich neben ihrem Studium sozial engagieren möchten, sind ebenso dabei wie Erwachsene im mittleren Alter. Ein besonderer Schatz der Schularbeitenhilfe sind die Ruheständler, die mit „großelterlicher“ Zuwendung und ihren Kenntnissen Kinder fördern und fordern. 

Die Schularbeitenhilfe wird seit vielen Jahren finanziell unterstützt von der St. Jacobi Stiftung, von der Stadt Göttingen, vom Göttinger Verein für Jugendfragen, vom Lions Club Göttingen und von Einzelspendern. 


Helden des Alltags
Die Arbeit der Schularbeitenhilfe St. Jacobi wurde im Frühjahr 2020 in einem von Antenne Niedersachsen und dem Evangelischen Kirchenfunk Niedersachsen-Bremen produzierten Radio- und Videobeitrag gewürdigt, im Internet abrufbar unter https://youtu.be/TfiQl50zGsY
 

Kontakt:

Leitung: Ulrich Reuper und Giulia Santonocito 
 
Telefon: 0176 / 95 67 01 69
 
Adresse: Jacobikirchhof 1a
(Zugang über Seiteneingang des Pfarrhausanbaus)
37073 Göttingen
 
Spendenkonto  Sparkasse Göttingen 
IBAN DE77 2605 0001 0000 0008 28
BIC: NOLADE21GOE
Kennwort: St. Jacobi Schularbeitenhilfe

Corona-Hinweis: Es wird um vorherige Anmeldung gebeten. Die Teilnahme an der Schularbeitenhilfe ist nur mit einer medizinischen bzw. FFP2-Maske möglich.